SHIATSUMASSAGE

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die aus der Jahrtausenden alten chinesischen Massagetechnik und der Akupressur hervorgegangen ist. In der fernöstlichen Philosophie wird die Lebensenergie „Ki“ beschrieben, die bei der Shiatsubehandlung in Fluss gebracht und harmonisiert werden soll.
Diese ruhige Behandlung wirkt in die Tiefe und ermöglicht es dem Pferd zu entspannen und Ängste und Blockaden loszulassen. Dabei wird mit sanftem Druck entlang der Meridiane gearbeitet. Eine Rückendiagnose gibt Auskunft darüber, welche Meriadiane behandelt werden sollten.

DIE WIRKUNG VON SHIATSU

Shiatsu hilft nicht nur körperliche Störungen zu heilen, sondern genauso emotionale und geistig-seelische Probleme. Shiatsu wirkt allgemein entspannend, es gleicht energetische Ungleichgewichte aus, führt zu mehr Lebendigkeit, Gelassenheit, Lebensfreude, Wohlbefinden und Ruhe.
Das Immunsystem wird gestärkt und die Selbstheilungskräfte im Pferd aktiviert.


 

Shiatsu-Anwendungen

  • Blockaden der Wirbelsäule, Rückenverspannungen
  • Lahmheiten, Sehnenproblemen, Neigung zum Stolpern
  • Hautprobleme, Allergien, Immunschwäche
  • Erkältungen, Entgiftung
  • Antriebslosigkeit, Depression
  • hormonellen Ungleichgewichten
  • Verdauungsproblemen
  • aggressivem, launischem Verhalten
  • gestressten Pferden, ängstlichen Pferden
  • traumatisierten, misshandelten Pferden

DIE 5 ELEMENTE

Die fünf Elemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde sind unmittelbar aus der Natur abgeleitet. Jedes Element wird einer Jahreszeit, bestimmten Emotionen und Meridianen zugeordnet. Diese Elemente befinden sich in einem steten Wandel und beeinflussen sich gegenseitig.
Unwohlsein, Schmerz, Auffälligkeiten im Verhalten und Krankheiten sind Ausdruck einer Disharmonie im Fluss der Lebensenergie. Shiatsu hilft diese Blockaden zu lösen und die Energie wieder in Fluß zu bringen.

Wie wirkt sich ein Ungleichgewicht im Energiekreislauf aus?

Ein Ungleichgewicht oder eine ungelöste Emotion beeinflusst den gesamten Energiekreislauf. Beispielsweise ist die Emotion Angst, dem Element Wasser zugeordent und beeinflusst den Nieren- und Blasenmeridian. Durch eine Anspannung in diesem Bereich entsteht eine ständige innere Unruhe. Bei manchen Pferden deutlich zu sehen, bei anderen versteckter. Diese innere Unruhe führt zum einen zu überschießenden Reaktionen, zum anderen schwächt diese ständige Anspannung den Organismus, so dass die Pferde manchmal auch antriebslos sind. Durch ein Behandlung der Meridiane des Elementes Wasser kann so ein Pferd, das sich an manchen Tagen schreckhaft, an anderen Tagen phelgmatisch zeigt, ausgeglichen werden, indem der Energiefluß wieder harmonisiert wird und die Blockade im Energiesystem aufgelöst wird.

Shiatsuanwendung bei Ihrem Pferd

Für eine Behandlung Ihres Pferdes komme ich zu Ihnen in den Stall. Die Behandlung dauert mit Vorgespräch beim ersten Mal etwa 60- 80 min.
Kosten für die Behandlung: 90€. Bei mehr als 10 km Anfahrt kommen Anfahrtskosten hinzu.

Praxisbeispiele

Nervöses Verhalten / Fellprobleme

Das Pferd neigt zu Ausbrüchen. Reagiert immer wieder panisch, ist angespannt und öfter genervt. An manchen Tagen aber lethargisch.
Es werden vier Behandlungen in 4 Wochen durchgeführt: Vor allem der Blasen-Nierenmeridian aufgrund der inneren Anspannung im Pferd und der Dickdarm- und Lungenmeridian sowie Leber-Gallenblasenmeridian zur Entgiftung.
Nach der 4-wöchigen Behandlungszeit ist das Fell in einem guten Zustand, der Fellwechsel ist abgeschlossen. Auffallend ist, dass sich das Temperament der Stute geändert hat. Sie ist jetzt viel ausgeglichener. Die nervösen Ausbrüche sind deutlich weniger geworden. Außerdem hat sich das Vertrauensverhältnis des Pferd zum Menschen positiv verbessert.

Ein Shiatsuartikel von mir, der bei Pferdeflüsterei.de veröffentlicht wurde. Darin beschreibe ich das Element Wasser in der Shiatsulehre und erkläre den entsprechende Pferdetyp dazu. Es gibt Fallbeispiele aus der Praxis und eine Massageanleitung für dein Pferd.

In diesem Shiatsuartikel von mir geht es um das Holzelement in der Shiatsulehre, den entsprechenden Pferdetypen und es gibt auch wieder Fallbeispiele aus der Praxis und eine Massageanleitung für dein Pferd. Der Artikel ist zu lesen bei Pferdeflüsterei.de

Ich glaube, dass Heilen auf nicht-materiellem Weg, durch geistige Methoden, eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat. Und ich glaube, dass ihr Bereich allmählich über das, was wir heute, zu Recht oder Unrecht, als “funktionell” bezeichnen, hinauswachsen und auch alles Organische umschliessen wird.
Ich sehe die Morgenröte einer neuen Zeit vor mir aufleuchten, in der man gewisse chirurgische Eingriffe, zum Beispiel an inneren Gewächsen, als blosse Flickarbeit ansehen wird, voller Entsetzen, dass es überhaupt einmal ein so beschränktes Wissen über Heilmethoden gab. Dann wird kaum noch Raum sein für althergebrachte Arzneimittel!
Es liegt mir fern, die Medizin und Chirurgie irgendwie herabzusetzen, ich hege im Gegenteil große Bewunderung für beide. Aber ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst innewohnen und in solche von außerhalb liegenden Quellen, die unter gewissen Bedingungen durch sie hindurch strömen, und die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann. Kräfte, die nicht allein funktionelle Störungen heilen können, sondern auch organisch bedingte, die sich als blosse Begleiterscheinungen seelisch-geistiger Störungen herausstellten.

Carls Gustav Jung

Hinweis: Gesundheitsförderndes Shiatsu ersetzt keine medizinisch notwendige Maßnahme.